Keine Spaltung, aber Abspaltungen

"Ist die soziale Exklusion die neue Hauptkonfliktlinie der Gesellschaft?

Audrey Djouadi, Jörg Rössel und Alexander Seifert haben das mit einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung im Jahr 2019 für die Schweiz überprüft.

Die Ergebnisse ihrer empirischen Analyse sprechen eher dafür, dass die zeitdiagnostische Verwendung des Exklusionsbegriffs nur "begrenztes diagnostisches Potenzial" aufweise, so die Autoren."

Weitere Details dazu im Artikel in der FAZ oder in der wissenschaftlichen Publikation "Wer fühlt sich exkludiert? Zur zeitdiagnostischen Verwendung des Konzepts der sozialen Exklusion"

Sibille Etling

News