Feldexperimente in der Soziologie

Zeit

Donnerstag, 10:15-11:45 Uhr

Raum

AND-4-02

Seminarinhalt

Feldexperimente gewinnen in der soziologischen Forschung an Relevanz. Fragen der Kausalität, die für die soziologische Theoriebildung ausschlaggebend sind, können beantwortet werden. Im Gegensatz zu Laborexperimenten ist die externe Validität von Feldexperimenten hoch und die experimentelle Situation realitätsnah. Im Seminar werden wir uns mit den Vor- und Nachteilen von (Feld-)Experimenten für die soziologische Forschung auseinandersetzen und konkrete Anwendungsbeispiele von Feldexperimenten aus der soziologischen Forschung diskutieren. Im Anschluss sollen sie selbst ein Feldexperiment konzipieren.

Zeitlicher und inhaltlicher Seminarablauf

Seminarplan Feldexperimente (PDF, 387 KB)

(Details zur Aufteilung der Referate und der Literatur finden Sie im Seminarplan)

Hinweis: Je nach Seminarbelegung können sich die Daten noch ändern!

25.02.2016       Organisatorischer und Inhaltlicher Ablauf

Hinweise Vortrag (PDF, 738 KB)

03.03.2016       Einführung in (Feld-)Experimente durch den Lehrstuhl   

Einführungsveranstaltung (PDF, 2 MB) 

Feldexperimente I: Verhaltensänderung durch extrinsische Anreize

10.03.2016      Bedeutung von Strafen

10.03.2016      Pay-for-Performance und Crowding-out

Feldexperimente II: Prosoziales Verhalten und Soziale Normen

10.03.2016      Konditionale Kooperation

17.03.2016      Geteiltes soziales Engagement

17.03.2016      Broken Window Hypothese

Feldexperimente III: Lernen und kumulative Vor- und Nachteile

17.03.2016      Effekt von Preisnachlass und Weiterbildung auf das Kaufverhalten gesunder Nachrungsmittel

24.03.2016      Erwerb genereller Fähigkeiten in Computerspiele

24.03.2016      Kumulative Vor- und Nachteile und Vorhersage von (Mis-)Erfolg

Feldexperimente IV: Diskriminierung auf Arbeitsmärkten

24.03.2016      Ausländer

31.03.2016      Osterferien

07.04.2016      Mutterschaft

07.04.2016      Gender I

07.04.2016      Gender II

Quasi-Feldexperimente

14.04.2016      Auswirkungen von Terrorattacken auf Einstellungen gegenüber Einwanderern

14.04.2016      Auswirkungen des Schulkontextes auf die Schulleistungen von Jungen

Natürliche Experimente mit historischen Daten

14.04.2016      Institutionelle Voraussetzungen für die Entstehung des Kapitalismus – die französische Revolution als natürliches Experiment

21.04.2016      Entstehung von Unternehmertum in Schwellenländern mit unterentwickelten Institutionen am Beispiel des spätkaiserlichen Russlands

21.04.2016      Schiffskatastrophen: Die Geltung Soziale Normen beim Überlebenskampf

21.04.2016      Auswirkungen von Einkommensungleichheit auf die Attraktivität des Fussballs: Feldevidenz aus dem britischen Fussball

28.04.2016      Keine Veranstaltung – Zeit für die Konzeption eines Feldexperiments in 2/4-er Gruppen

05.05.2016      Auffahrt

12.05.2016      Gruppenreferate zur konzeptionellen Darstellung eines Feldexperiments

19.05.2016      Gruppenreferate zur konzeptionellen Darstellung eines Feldexperiments

26.05.2016      Gruppenreferate zur konzeptionellen Darstellung eines Feldexperiments

02.06.2016      Seminar findet nicht statt

Leistungsnachweis

(1) 15-20 minütiges Einzel bzw. Doppelreferat zu einem vorangegangenen Feldexperiment aus den nachfolgenden Themengebieten (Doppelreferate werden nur dann vergeben, wenn die Teilnehmerzahl zu gross ist). Bitte teilen Sie uns Ihr Wunsch-Referatsthema  (drei Themen nach Priorität sortiert) aus der nachfolgenden Liste ab sofort bis zum 19.02.2016 per Email (constantin.schoen@uzh.ch) mit. Wir werden versuchen Ihren Wünschen soweit wie möglich zu entsprechen. Falls der Vortrag von zwei Personen gehalten wird, sollte jede Person zu 50% vortragen.

(2) 15-20 minütiges Gruppenreferat zu einem eigenen Feldexperiment. Bitte beachten Sie, dass Sie dieses Feldexperiment nicht durchführen sollen sondern stattdessen nur konzipieren sollen. Was wäre Ihre Fragestellung/Hypothese? Wieso ist ein Feldexperiment zur Betrachtung dieser Fragestellung geeignet? Was ist an Ihrer Studie gegenüber vorangegangenen Studien neuartig/innovativ? Stellen Sie kurz die Theorie und Ihre Forschungshypothese(n) vor. Wie soll das Feldexperiment durchgeführt werden? Bitte berücksichtigen Sie bei der Konzeption des Feldexperimentes, dass Ihre Vorgehensweise realistisch ist, d.h. Sie könnten die Studie prinzipiell (unter hohem Zeitaufwand) durchführen.

(3) ca. 15-20-seitige Seminararbeit (Einzelarbeit) zu einem Themengebiet des Seminars. Ihnen steht hierbei frei, ob Sie die Konzeption eines möglichen Feldexperimentes vertiefen, vorangegangene Feldexperimente zu einem Themenschwerpunkt systematisch aufarbeiten oder aber auch selbst ein kleines Feldexperiment durchführen. Das hängt von Ihrem Interesse und Ihren Schwerpunkten ab. Die Durchführung einer eigenen Studie wird entsprechend honoriert. Dieses Seminar ist eine 1-semestrige Veranstaltung, d.h. die Abgabe der Arbeit/ Leistungsbeurteilung kann nur im HS16 erfolgen. Der Abgabetermin der Arbeit ist der 04.07.2016. Zur Abgabe senden Sie die Arbeit bitte als PDF an Katja Rost (katja.rost@uzh.ch) und Constantin Schön (constantin.schoen@uzh.ch). Geben Sie bitte zudem eine ausgedruckte Version der Arbeit an unserem Lehrstuhl ab und denken Sie daran die Selbstständigkeitserklärung zu unterschreiben und beizufügen!

Ansprechperson bei Fragen