Der Anstieg der Management-Vergütung: Markt oder Macht?

Donnerstag, 30. März 2017, Kaderschule Zürich

Der Anstieg der Management-Vergütung: Markt oder Macht?

Prof. Dr. Katja Rost, Professorin für Soziologie an der Universität Zürich

Die CEOs der SMI-Unternehmen verdienten im Jahr 2015 durchschnittlich 7,92 Mio. Fr. Die Vergütungen nahmen gegenüber dem Jahr 2014 um 11% zu. Der stetige und weltweite Anstieg der Gehälter für angestellte Manager wird in Wis-senschaft und Praxis kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite argumentieren Vertreter der Markthypothese, dass der Anstieg der Gehälter ökonomisch verur-sacht ist. Aus dieser Sicht erhöhen die Internationalisierung und Deregulierung der Märkte die Nachfrage nach talentierten Managerinnen und Managern, wel-che diese Herausforderungen bewältigen. Auf der anderen Seite argumentieren Vertreter der Machthypothese, dass der Anstieg der Gehälter durch das Kontroll-versagen von Verwaltungsräten und Aktionären zu erklären sei. Das Kontrollver-sagen wird verstärkt durch die Internationalisierung und Deregulierung der Märkte, welche die Komplexität in Unternehmen und auf Märkten erhöhen.

Der Vortrag beleuchtet die empirische Evidenz für beide Sichtweisen und disku-tiert auch alternative Begründungen für den Anstieg der Gehälter wie Offenle-gungspflichten und Transparenz oder Lebenszufriedenheit.

Donnerstag, 30. März 2017, 18.30 – 20.00 Uhr

Kaderschule Zürich, Kantonsschule Enge, Hörsaal 111
Anschliessend Apéro
Eintritt: CHF 30.- (gratis für Mitglieder des Gönnervereins oder PWA Alumni)
Sponsor: Gönnerverein Kaderschule Zürich

Ihre Anmeldung bis Donnerstag, 23. März an sekretariat@kszh.ch

Den Flyer finden Sie hier (PDF, 46 KB).