Podcast-Folge Wahl durch Los

Thomas Binotto und Katja Rost diskutieren über ein Mittel gegen die Selbstüberschätzung: Die Wahl durch ein Losverfahren.

Nach einer Winterpause startet unser Podcast in die zweite Staffel. Mit dem Thema «Wahl durch Los»: 

Führungspositionen, die durch ein Losverfahren besetzt wurden, machen noch keine Schlagzeilen. Die Vorstellung scheint utopisch, wir könnten das Los bestimmen lassen, wer Bundesrat, Richter, CEO oder auch Bischof wird. Und doch setzen sich renommierte Wirtschaftswissenschaftler für die Wiederbelebung dieser alten Wahlmethode ein und behaupten, das Losverfahren habe viel mit Rationalität und fast gar nichts mit Glücksspiel zu tun. Auch meine Gesprächspartnerin Katja Rost forscht als Soziologieprofessorin an der Universität Zürich zu «Wahl durch Los».

Text: Thomas Binotto