Sebastian Weingartner - Publikationen

Work in Progress

Is television dead? Digital media and the democratization of cultural consumption

Cultural capital and arts perception (mit Jörg Rössel)

Lifestyles and ethical consumption (mit Patrick Schenk)

Wine consumption and dimensions of cultural openness (mit Jörg Rössel, Patrick Schenk und Simone Pape)

__________________________________________________________________________________________________

Monographien

2016: Lebensstile als Handlungserklärung: Kontext, Determinanten, Mechanismen. Zürich: Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich [Download] (PDF, 1937 KB)

Zeitschriftenartikel

under review: Boundaries of good taste: How beliefs about authenticity explain social inequality in product evaluation (mit Patrick Schenk and Jörg Rössel).

2019: Führen mehrere Wege in die Oper? Die soziale Strukturierung von Entscheidungsprozessen für den Kulturkonsum. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 75 (1): 53-79. Read

2019: Changing dimensions of cultural consumption? Social space and space of lifestyles in Switzerland from 1976 to 2013 (mit Jörg Rössel). Poetics. https://doi.org/10.1016/j.poetic.2019.01.001

2018: Geschmack im Glas oder im Auge des Betrachters? (mit Patrick Schenk und Jörg Rössel). Schweizerische Zeitschrift für Obst- und Weinbau, 154 (19): 8-11

2017: Cultural consumption (mit Jörg Rössel und Patrick Schenk). Emerging Trends in the Social and Behavioral Sciences, DOI: 10.1002/9781118900772.etrds0432

2016: Opportunities for cultural consumption. How is cultural participation in Switzerland shaped by regional cultural infrastructure? (mit Jörg Rössel). Rationality & Society, 28 (4): 363-385

2015: Nothing but the cuckoo clock? Determinants of public funding of culture in Switzerland 1977 - 2010 (mit Jörg Rössel). Poetics, 49: 43-59 [Download] (PDF, 360 KB)

Wiederabgedruckt 2019 in: Martin Tröndle und Claudia Steigerwald (Hg.): Anthologie Kulturpolitik. Einführende Beiträge zu Geschichte, Funktionen und Diskursen der Kulturpolitikforschung, S. 337-363. Bielefeld: Transcript

2013: Hochkulturelle Praxis und Frame-Selektion. Ein integrativer Erklärungsansatz des Kulturkonsums. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 65 (1): 3-30 [Download] (PDF, 206 KB)

Beiträge in Sammelbänden

2019: Anheier, Helmut K.; Gerhads, Jürgen; Romo, Frank P. 1995: Forms of capital and social structure in cultural fields: Examining Bourdieu’s social topography. In: Boris Holzer und Christian Stegbauer (Hg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, S. 11-14. Wiesbaden: Springer VS

2019: Omar Lizardo 2006: How cultural tastes shape personal networks (mit Jörg Rössel). In: Boris Holzer und Christian Stegbauer (Hg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, S. 359-62. Wiesbaden: Springer VS

2019: Rational Choice-Theorie in der Kultursoziologie (mit Jörg Rössel). In: Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke (Hg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien – Methoden – Felder, S. 131-148. Wiesbaden: Springer VS

2014: Handlungsrestriktionen als Determinanten des Kulturkonsums (mit Jörg Rössel). In Martina Löw (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012 (CD-ROM). Frankfurt a. M.: Campus

Conference proceedings

2019: Online aggression from a sociological perspective: An integrative view on determinants and possible countermeasures (mit Lea Stahel). Proceedings of the Third Workshop on Abusive Language Online (ALW3), S. 181-187. 57th Annual Meeting of the Association for Computational Linguistics (ACL)

Arbeitspapiere

2014: Applying dual-process theory to the explanation of cultural consumption: the role of preferences and attitudes in film consumption. Paper presented at: XVIII ISA World Congress of Sociology, Yokohama, 13.-19. Juli 2014 [Download] (PDF, 189 KB)

2008: Water supply in urban sub-saharan Africa and privatization: aggregating improvement-proposals to a typology (mit Ben Crow). Department of Sociology, University of California, Santa Cruz (USA)

2007: Soziale Mobilität und relative Deprivation? Eine Untersuchung zum Einfluss sozialer Mobilitätserfahrungen auf Gerechtigkeitsbeurteilungen. Humboldt-Universität zu Berlin: ISJP Arbeitsbericht Nr. 133 [Download] (PDF, 1737 KB)

Buchbesprechungen

2012: Culture, Class, Distinction von Tony Bennett et al. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64 (2): 404-406 [Download] (PDF, 37 KB)

Berichte

2016: Manifesta 11 public survey – Final report (with Jörg Rössel). University of Zurich, Switzerland/Manifesta Foundation (The European Biennial of Contemporary Art), Amsterdam, Netherlands

2014: Die Erklärung von Lebensstilen in einer Gesellschaft im Wandel. Anwendung einer integrativen Handlungstheorie auf die Erklärung kultureller Praktiken (mit Clemens Kroneberg und Jörg Rössel). Köln: Abschlussbericht an die Fritz Thyssen Stiftung

Akademische Qualifikationsarbeiten

2010: Determinanten hochkultureller Praxis. Eine handlungstheoretische Fundierung des Lebensstilkonzepts unter Verwendung des Modells der Frame-Selektion. Mannheim: Diplomarbeit an der Universität Mannheim

Präsentationen

Is television dead? The digital divide and omnivorous film consumption. 25. - 27. September 2019, Digital Societies – Zweiter Kongress der Akademie für Soziologie, Universität Konstanz,

Online aggression from a sociological perspective: An integrative view on determinants and possible countermeasures (mit Lea Stahel). 1. August 2019, 3rd Workshop on Abusive Language Online (ALW3), 57th Annual Meeting of the Association for Computational Linguistics (ACL), Florenz, Italien

Weniger Ungleichheit durch Digitalisierung? Eine Analyse des Kulturkonsums in der Schweiz. 16. Juli 2019, Forschungskolloquium „Empirische Sozialforschung“, Fachbereich Geschichte und Soziologie, Universität Konstanz

Geschmack im Glas oder im Auge des Betrachters? Die Bedeutung von Authentizität bei der Produktbewertung 21. März 2019, Badischer Weinbautag, Offenburg (Deutschland)

Online aggression from a sociological perspective: An integrative view (mit Lea Stahel). 4. Dezember 2018, Digital Futures Network Day, EPFL Lausanne (Schweiz)

Online aggression from a sociological perspective (mit Lea Stahel). 8.-9. November 2018, Thesis workshop des Soziologischen Instituts der Universität of Zurich, Kappel (Schweiz)

Authenticity in practice – An experimental study on social inequality in food consumption (mit Patrick Schenk). 29. August - 1. September 2018, Mid-term Conference of ESA Research Network of Sociology of Consumption (RN05), University of Copenhagen

Das Verhältnis von Präferenzen und Bewertungskriterien bei der Erklärung des Kulturkonsums. 23.-24. August 2018, Soziologisches Institut der Universität Zürich, Lehrstuhlretraite, Stels/Schiers (Schweiz)

Kulturkonsum und soziale Ungleichheit: Eine erklärende Perspektive. 11. Juli 2018, Forschungskolloquium des Instituts für Soziologie, LMU München

Authentizität als neue Ungleichheitsdimension? Eine experimentelle Studie zur sozialen Prägung des Geschmacks (mit Patrick Schenk und Jörg Rössel, Poster). 4.-6. April 2018, Erster Kongress der Akademie für Soziologie, LMU München

Cultural capital and arts perception: Cognitive processes and emotional outcomes (mit Jörg Rössel). 19.-20. Oktober 2017, Thesis workshop  des Soziologischen Instituts der Universität Zürich, Fischingen (Schweiz)

Arts perception: Cultural capital, cognitive processes and emotional outcomes (mit Jörg Rössel). 29. August - 1. September 2017, European Sociological Association (ESA) 13th Conference, University of Athens

Is Ethics the New Aesthetics? Lifestyles and the Consumption of Fair Trade Products (mit Patrick Schenk). 21.-23. Juni 2017, Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie 2017, Universität Zürich

Koproduktion von Kunst durch den Rezipienten. Gibt es Unterschiede zwischen kollektiver und individueller Koproduktion? (mit Jörg Rössel). 21.-23. Juni 2017, Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie 2017, Universität Zürich

Wine consumption and dimensions of cultural openness (mit Jörg Rössel, Patrick Schenk, Simone Pape). 7.-9. Juni 2017, XXIV Conference of the European Association of Wine Economists, Università di Bologna

Die multiple Realisierbarkeit des Kulturkonsums: eine handlungstheoretische Erklärung auf Grundlage des Modells der Frame-Selektion. 25.-26. Februar 2016, Frühjahrstagung der DGS-Sektion Sozialstruktur und Soziale Ungleichheit, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Kulturkonsum und die Strukturierung von Entscheidungsprozessen. 17. Februar 2016, Technische Universität Kaiserslautern

Wine consumption and dimensions of cultural openness (mit Simone Pape, Jörg Rössel, Patrick Schenk). 25.-28. August 2015, European Sociological Association (ESA) 12th Conference, Universität Prag

Jenseits von Päferenzen und Opportunitäten. Anwendung einer Dual-Process-Theorie auf die Erklärung des Kulturkonsums. 20. Mai 2015, Kolloquium Soziologie: Neue Entwicklungen der empirischen Sozialforschung, ETH Zürich/Universität Zürich

Changing Dimensions of Cultural Consumption? Social Space and Space of Lifestyles in Switzerland from 1976 to 2013 (mit Jörg Rössel). 11.-12. November 2014, Engaging Bourdieu in a Comparative Perspective - Social Structure and Lifestyle in Europe, Universität Stavanger

The role of preferences and attitudes in film consumption. 13.-19. Juli 2014, International Sociological Association (ISA) 18th World Congress, Yokohama

Lebensstile in der Schweiz - Ästhetische Muster und theoretische Erklärungen. Am Beispiel des Filmkonsums. 16.-17. Januar 2014, Soziologisches Institut der Universität Zürich, Lehrstuhlretraite, Bergün/Bravuogn (Schweiz)

Changing Dimensions of Cultural Consumption? Social Space and Space of Lifestyles in Switzerland from 1976 to 2013 (mit Jörg Rössel). 21.-22. Oktober 2013, Engaging Bourdieu in a Comparative Perspective - Social Structure and Lifestyle in Europe, Universität Lausanne

The discrepancy between taste and behaviour in film consumption. 28.-31. August 2013, European Sociological Association (ESA) 11th Conference, Universität Turin

Die theoretische Erklärung von Lebensstilen: Vergleich und Integration von Praxistheorien und RC-Theorien (mit Jörg Rössel). 7.-8. Juni 2013, Bourdieus Praxistheorie und Rational Choice: Theoretische Verbindungen und Anwendungspotentiale am Beispiel verunsicherter Mittelschichten, Universität Bremen (Hanse Wissenschaftskolleg, Delmenhorst)

Cultural Expenditure in Switzerland – Lessons from a Federal Country (mit Jörg Rössel). 12.-16. März 2013, Cultural Policy in International Perspective: Mapping Public Expenditure on Arts and Culture, Universität Haifa

Handlungsrestriktionen als Determinanten des Kulturkonsums (mit Jörg Rössel). 1.-5. Oktober 2012, 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Ruhr-Universität Bochum/TU Dortmund

Explaining Consumption Behaviour: The Case of Highbrow Cultural Consumption in Europe. 7.-10. September 2011, European Sociological Association (ESA) 10th Conference, Universität Genf

Öffentliche Kommunikation

Medienpräsenz:

Streit über Geschmack. Guter Rat ist manchmal nicht teuer (von Marcel Schütz). 5. März 2020, Frankfurter Rundschau

Sind Opern nur für Opas da? (von Gerald Wagner). 18. August 2019, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Weitgehend von der Sonne verwöhnt (von Petra Littner). 5. April 2019, Der Badische Winzer

Generation WHY. 27. Oktober 2016, Radio Stadtfilter, Wintherthur, Schweiz

 

Öffentliche Präsentationen:

Digitale Gesellschaft – digitaler Alltagswahn (mit Sven Bisquolm und Patrick Schenk). 30. August - 1. September 2019, Scientifica 2019: Science Fiction – Science Facts, Universität Zürich/ETH Zürich.

Die Soziale Prägung des Geschmacks (mit Patrick Schenk and Jörg Rössel). 1.-3. September 2017, Scientifica 2017 – Was Daten verraten, Universität Zürich/ETH Zürich