3. Monitoringbericht veröffentlicht: Stellenmeldepflicht erhöht Transparenz

Seit 2018 gilt für Berufe mit hoher Arbeitslosigkeit die Stellenmeldepflicht: Betriebe müssen offene Stellen den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) melden. Bundesrat und Parlament wollen so die offenen Stellen in diesen Berufen besser sichtbar machen – und damit das Potenzial der inländischen Arbeitskräfte in der Schweiz stärker ausschöpfen.

 

In einer Studie im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) haben Mitarbeiter:innen des Stellenmarkt-Monitors untersucht, inwiefern sich die Transparenz des Stellenmarkts nach Einführung der Stellenmeldepflicht erhöht hat und wie zuverlässig Arbeitgebende in der Schweiz offene Stellen melden.

 

Studie: 3. Monitoringbericht über den Vollzug der Stellenmeldepflicht

Artikel von Helen Buchs im Magazin "Die Volkswirtschaft": Stellenmeldepflicht erhöht Transparenz

Sibille Etling

News